Aktuelles

Dieses bunt illustrierte Malbuch stammt aus dem J. F. Schreiber Verlag. Im Wirtschaftsarchiv liegt der Bestand dieses Esslinger Unternehmens....

Das Wirtschaftsarchiv beherbergt das Archivgut der Seidenspinnerei C. U. Springer aus Isny. Der Kaufmann Christoph Ulrich Springer gründete 1804 in Isny mit einem Partner das Handelsgeschäft Schmid & Springer....

Das Wirtschaftsarchiv hat den Bestand der Hülsen- und Spulenfabrik Emil Adolff in Reutlingen durch ein Findbuch erschlossen. Einen Schwerpunkt bilden Fotos, die detailliert die laufende Modernisierung des Betriebs dokumentieren sowie den Wandel des ausgedehnten Gebäudeensembles im Herzen der Stadt....

Heute schon neues Geld gedruckt? 1923 war diese Frage an der Tagesordnung, denn während der galoppierenden Inflation gaben Kommunen, staatliche Stellen und Unternehmen ihr eigenes Geld, das sogenannte Notgeld, heraus. Es wurde gedruckt, was die Pressen hergaben. Viele der Papierscheine waren künstlerisch gestaltet. Wie schon......

Das Wirtschaftsarchiv bewahrt das Archivgut der Wilhelm Hilzinger GmbH & Co. aus Stuttgart. Wilhelm Hilzinger begann 1902, Bade- und Spezialapparate für Krankenhäuser und Sanatorien herzustellen....

Das Wirtschaftsarchiv beherbergt das Archivgut der A. Steudler GmbH & Co. KG aus Pforzheim. Philipp Weber gründete die Firma 1936 als Tochter der Uhrenfabrik „Weber & Aeschbach“. Seit 1941 führte Philipp Weber die Uhrenfabrik alleine unter seinem Namen. Die Firma vertrieb ihre Erzeugnisse unter den......

Der Lesesaal des Wirtschaftsarchivs ist seit dem 10. Januar 2022 wieder geöffnet. Eine Terminvereinbarung vor Ihrem Besuch ist zwingend erforderlich. Kontaktieren Sie uns hierzu unter: info@wa-bw.de Während der Corona-Krise gelten im Wirtschaftsarchiv bis auf Weiteres die bewährten Hygienevorschriften. Das Gebäude darf nur mit FFP2-Maske betreten......

In der Kategorie Wirtschaftsschätze der Momente Ausgabe 4/2020 zeigt das Wirtschaftsarchiv zahlreiche Motive aus der Werbemittelsammlung Heinrich Franck und Söhne, dem Erfinder des Caro-Kaffees. ...

Die Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg hat mit der zweiten, wesentlich erweiterten Auflage der Gesamtübersicht ein umfassendes Verzeichnis ihrer rund 730 Bestände von Unternehmen, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und anderen Institutionen des Wirtschaftslebens vorgelegt....

Als sensationellen neuen Archivbestand übernahm das Wirtschaftsarchiv Dokumente, technische Zeichnungen und Fotos der Maschinenfabrik Esslingen (ME), die 1846 als Aktiengesellschaft gegründet wurde und bis 1967 v.a. Lokomotiven baute....

Newsletter

Wer ihn hat, hat mehr vom Wirtschaftsarchiv.
Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden.

wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg
Um die Website zu betrachten bitten wir Sie, Ihr Mobilgerät um 90 Grad zu drehen.